Skip to main content

Darf ich ein Feuerzeug ins Flugzeug nehmen?

Idyllisches Foto, indem ein Flugzeug während der Landung beim Sonnenuntergang gezeigt wird

Malerisches Foto nicht wahr? So kann der Urlaub beginnen!

Darf ich ein Feuerzeug mit ins Flugzeug nehmen oder nicht? Diese Frage kann man leider nicht genau beantworten. Denn ein Feuerzeug gibt es in vielen Ausführungen und nicht jeder Typus darf im Flugzeug sein manche aber schon. Allem voran möchten wir darauf hinweise das es ein offizielles Gefahrgut Handbuch kurz DGR.

In diesem wird beschrieben, welche Gefahrgüter im Luftverkehr zulässig sind und welche nicht. Da dieses Handbuch für den Laien kaum zu verstehen ist haben wir uns dem Pamphlet einige Zeit gewidmet und überraschendes feststellen müssen.

Dangerous Good Regulation: Das Handbuch für Gefahrgut

Die Gefahrgutvorschrift DGR ist ein Regelwerk, in der bestimmt wird, welche Güter im Luftverkehr als Gefahrgut klassifiziert- und somit nur eingeschränkt transportiert werden kann. Damit wird auch der Transport von Gütern für Passagiere geregelt. Das Dangerous Good Regulation Handbuch wird alle 2 Jahre aktualisiert, um den technologischen Fortschritt gerecht zu werden.

Das Problem:

Selten finden explizite Produkte, wie Feuerzeuge den Weg ins Handbuch. Vielmehr werden gefährliche Rohstoffe und Zwischenprodukte reguliert die sich in den Produkten befinden. Deshalb sollte man wissen, welche Einzelteile sich im Feuerzeug befinden. Des Weiteren halten sich nicht alle Airlines gleichermaßen an das Regelwerk. Dafür ist die International Air Transport Association kurz IATA verantwortlich. Das Problem hierbei ist das nicht alle Fluggesellschaften der Vereinigung angehören. Demnach müssen sich nicht alle Airlines daran halten. Es wird zwar versucht eine Normung des Flugtransports zu erreichen, dies gelingt ihnen nicht Flächendeckend.

Es sind etwa 280 Airlines die sich auf 120 Länder erstrecken im Dachverband eingetragen, was einen Prozentualen-Anteil von 83 % des gesamten Flugverkehrs ausmacht. Dies bedeutet im Umkehrschluss das 17 % sich nicht daran halten müssen (stand 2018). Wenn man noch bedenkt das sich selbst die Mitglieder der IATA nicht immer daran halten sieht man, wie verworren das Ganze ist. Es wird noch kurioser.

Welche Feuerzeuge sind nun im Flugzeug erlaubt und welche verboten?

 

Erlaubt:

  • Einwegfeuerzeug mit Flüssiggas am Körper (Achtung: nur 1 ist erlaubt) – Dieses Einwegfeuerzeug darf kein Benzin sondern Flüssiggas enthalten.
  • Sturmfeuerzeuge mit DOT approved case (Schutzhülle)

 
 

Verboten:

  • Sturmfeuerzeuge
  • Lichtbogen Feuerzeug
  • Mini Bunsenbrenner
  • Benzinfeuerzeuge (Zippo)
  • Jetfeuerzeuge
  • Zigarettenanzünder
  • Feuerzeuge in Pistolenform

Spezielle Bestimmungen in:

Asien:

Neben der allgemein geltenden regularien gibt es Länder und Airlines in denen die Bestimmungen verschärft oder dezent abgeändert wurden. In China und Indien beispielsweise darf man gar kein Feuerzeug im Flugzeug haben. Das gilt ebenso für das Feuerzeug im Handgepäck wie auch für das im Aufgabegepäck oder in der Hosentasche. Wenn Du also eine Reise nach Asien planst verzichte am besten gänzlich auf ein Feuerzeug.

Nordamerika:

In dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten, nämlich den USA sieht die Angelegenheit wieder anders aus. Hier ist die Mitnahme eines Sturmfeuerzeugs ist unter bestimmten Bedingungen erlaubt. Bis zu 2 volle Benzinfeuerzeuge darf man im Aufgabegepäck transportieren, unter der Bedingung das diese sich in einem sogenannten DOT approved case befinden. Das sind Schutzhüllen die vom Department of Transportation Institut abgesegnet wurden und dadurch als Sicher gelten. Darüber hinaus darf ein leeres Zippo in das Aufgabegepäck hinein, auch normales Einwegfeuerzeug darf da rein.

Europa:

Einwegfeuerzeuge dürfen am Körper mitgenommen werden, wenn das Gas von einem keinen Wattebausch vollständig aufgesaugt werden kann.

 

Quellen:

http://www.iata.org/about/members/…index.aspx

https://www.iata.org/whatwedo/…-de.pdf

https://www.tsa.gov/travel/…disposable-and-zippo-lighters


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *